Archiv

Hubertus Fischer erhält Hans Oeschger Medaille

Im Rahmen der letzten Generalversammlung der European Geosciences Union (EGU) wurde Hubertus Fischer mit der Hans Oeschger Medaille 2018 ausgezeichnet. In seiner Medal lecture erinnerte er an die Geschichte der Entdeckung der rasanten Klimaänderungen in der letzten Eiszeit, der sogenannten Dansgard Oeschger Events. Er fasste zusammen, wie die neuesten Entwicklungen bei Paläoklima-Rekonstruktionen, speziell bei Eisbohrkernen, unser Verständnis des Zusammenspiels von Veränderungen in Atmosphäre und Ozean bei der globalen Ausbreitung von DO-Events vorangetrieben haben.

EGU, 11.4.2018

 

 

Prof. Thomas Stocker erhält den Schweizer Wissenschaftspreis Marcel Benoist

Prof. Thomas Stocker wird mit dem diesjährigen Schweizer Wissenschaftspreis Marcel Benoist ausgezeichnet. Anhand von Modellierungen und Eiskernbohrungen konnte er die Klimaveränderungen und die sich daraus ergebenden Konsequenzen aufzeigen. Seine Forschungserkenntnisse haben gemäss Stiftungszweck eine hohe Bedeutung für das menschliche Leben und betreffen eine der wichtigsten Herausforderungen der heutigen Gesellschaft. Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann, Präsident der Marcel Benoist Stiftung, hat Professor Thomas Stocker am Freitag, 1. September in Bern empfangen und ihm zu dieser wichtigen Auszeichnung gratuliert. Die Preisverleihung erfolgt am 1. November in Bern.

Medienmitteilung der Universität Bern, 1.9.2017

 

 

 

Fortunat Joos zum AGU Fellows member gewählt

Die American Geophysical Union wählt Prof. Fortunat Joos zum Fellow member.

Diese Auszeichnung anerkennt Fortunats führende Rolle in der Erforschung des globalen Kohlenstoffkreislaufs.

Announcement in AGU news (28.7.2017)

 

 

 

Hubertus Fischer und Thomas Stocker von der AGU geehrt

Die American Geophysical Union ehrt Prof. Hubertus Fischer. Er erhält den Dansgaard Award 2017 für seine herausragende Arbeit in der Erforschung des Klimas anhand polarer Eisbohrkerne.

Die AGU wählt Prof. Thomas Stocker, um die prestigeträchtige Cesare Emiliani lecture am AGU Fall Meeting 2017 in New Orleans zu halten.

AGU list of 2017 awardees and named lecturers (28.6.2017)

 

"Es liegt noch viel Arbeit vor uns"

Die Vorstellung, dass die Erde sich erwärmt, ist nicht nur ein Thema für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich mit dem Hier und Jetzt beschäftigen, sondern auch für jene, die in die Vergangenheit blicken. Führende Paläowissenschaftler und -wissenschaftlerinnen trafen sich vom 5. bis 7. April an der Universität Bern anlässlich eines Workshops des Paläoklimanetzwerkes PAGES zum Wissensaustausch und um gemeinsam an einer Veröffentlichung für einen Bericht des Weltklimarats (IPCC) zu arbeiten.

Artikel in UniAktuell, 11.04.2017

 

ICDC Logo

10th International Carbon Dioxide Conference, 21-25 August 2017, Interlaken, Switzerland

Das Oeschger Center für Klimaforschung und die Abteilung Klima und Umweltphysik organisierten die Jubiläumsausgabe der International Carbon Dioxide Conference.

Offizielle ICDC10 Website

Thomas Stocker mit Ehrendoktorat ausgezeichnet

Eine Ehrendoktorwürde durfte die ETH-Rektorin Thomas Stocker "für seine grundlegende Forschung zum Klimasystem und zum Klimawandel verleihen". "Thomas Stocker, der von 2008 bis 2015 die Arbeitsgruppe I des UNO Weltklimarats (IPCC) leitete, verstand es nicht nur hervorragend, die Forschenden untereinander zu vernetzen, sondern sah es als seine Verantwortung an, Brücken zwischen der Klimaforschung, den Entscheidungsträgern und der Bevölkerung zu bauen", wie die ETH Zürich schreibt.

Artikel auf der ETH-Website, 19.11.2016

Mit Nadelstichen auf der Suche nach ältestem Eis

Nur wenige Menschen auf der Welt haben soviel Erfahrungen mit Eisbohrungen wie der Berner Physiker Jakob Schwander. Nun entwickelt er eine ultraleichte Bohrausrüstung, mit deren Hilfe 1,5 Millionen Jahre altes Eis in der Antarktis gefunden werden soll. Im vergangenen Sommer wurde die neue Technologie erfolgreich in Grönland getestet.

Porträt auf der Website des Oeschger Centre, 04.10.2016

KUP Forscher gehören 2016 erneut zu den "Web of Science Highly Cited Researchers

Hubertus Fischer, Fortunat Joos und Thomas Stocker von der Klima und Umweltphysik gehören wieder zu den sehr wenigen Web of Science
Highly Cited Researchers des Jahres 2016, eine Liste welche jährlich von Thomson Reuters zusammengestellt wird.

08.09.2016

Neue KUP-website

Willkommen auf der neuen Website der Abteilung für Klima und Umweltphysik!

Nützliche Links :
Forschungsgruppen der KUP
unsere Mitarbeiter
offene Stellen in der KUP
von der KUP angebotene Lehrveranstaltungen


31.8.2016

Die Schweiz gründet ein Polarinstitut und lanciert eine grosse Expedition in die Antarktis

Das Swiss Polar Institute wird sich mit der Erforschung der Pole und extremer Umgebungen befassen. Sein erstes Projekt ist ehrgeizig: eine internationale wissenschaftliche Expedition rund um Antarktika, bei der 55 Forscher aus 30 Ländern an 22 Forschungsprojekten zusammenarbeiten.

Medienmitteilung der Universität Bern 20.04.2016

Thomas Stocker als Ehrenmitglied der American Academy of Arts and Sciences gewählt

Prof. Thomas Stocker wurde als Ehrenmitglied der American Academy of Arts and Sciences gewählt.

Website der American Academy of Arts and Sciences

Mehr Treibhausgase aus dem Meer

Das südliche Eismeer rund um die Antarktis spielt eine wichtige Rolle fürs Weltklima. Je nachdem nimmt es Kohlendioxid aus der Atmosphäre auf oder gibt davon ab. Doch wie verhält sich dieser Puffer in Zukunft: Wirkt der Südliche Ozean künftig als Treibhausgassenke oder als –quelle? Am Oeschger-Zentrum für Klimaforschung gehen gleich mehrere Teams dieser grossen offenen Frage der Klimaforschung nach.

UniAktuell 04.02.2016

Umsetzung von Klimazielen erfordert rasches Handeln

Das "Paris-Abkommen" der UN-Klimakonferenz wird zwar als historisch bezeichnet, aber der Erfolg hängt von einer raschen Umsetzung ab. Was ein Hinauszögern von CO2-Reduktionen für das Klima und die Ozeane zur Folge hätte, haben nun Berner Klimaphysiker berechnet.

Patrik Pfister vom Oeschger-Zentrum für Klimaforschung der Universität Bern hat zusammen mit dem Klimaphysiker Thomas Stocker vom Oeschger- Zentrum eine Studie publiziert, welche die Konsequenzen einer Verzögerung von globalen Emissionsreduktionen aufzeigt. Die Studie erscheint nun im Open Access Journal "Environmental Research Letters":

Patrik L. Pfister and Thomas F. Stocker: Earth System commitments due to delayed mitigation, Environmental Research Letters, 21. Januar 2016, 11 014010, doi: 10.1088/1748-9326/11/1/014010

Medienmitteilung der Universität Bern 21.01.2016

Uni Bern beteiligt sich an europäischem Netzwerk für CO2-Forschung (ICOS-ERIC)

Der Verbrauch von fossilen, kohlenstoffhaltigen Brennstoffen zeigt sich am Konzentrationsanstieg von Kohlendioxid (CO2). Die neu etablierte europäische Forschungs-Infrastruktur "Integrated Carbon Observation System (ICOS-ERIC)" erstellt harmonisierte, hochpräzise Daten zum besseren Verständnis des Kohlenstoffkreislaufs. Die Universität Bern beteiligt sich aktiv an dieser Infrastruktur durch Messungen in der Forschungsstation Jungfraujoch.

UniAktuell 26.11.2015

«Diese Kampagne hat meinen Blick auf die Herausforderungen des Klimawandels erweitert»

Thomas Stocker, Professor für Umwelt- und Klimaphysik an der Universität Bern, möchte am 5. Oktober im kroatischen Dubrovnik von 195 Ländern zum Chef des Weltklimarats IPCC gewählt werden. Im Interview erzählt er, weshalb er dazu um die Welt tourt und jeweils in zehn Tagen sechs Länder bereist.

UniAktuell 08.09.2015

Prof. Fischer erhält zum zweiten Mal EU-Fördergelder für Spitzenforschung

Klimaphysiker Hubertus Fischer von der Universität Bern erhält vom Europäischen Forschungsrat (ERC) einen Förderbeitrag von 2,26 Millionen Euro für seine Forschung an polaren Eisbohrkernen. Es ist bereits Fischers zweites Projekt, das mit einem der renommierten «ERC Advanced Grants» unterstützt wird. Dies spiegelt die internationale Spitzenstellung der Berner Eis- und Klimaforschung wider.

UniAktuell 04.05.2015

IPCC: Die Schweiz schlägt Thomas Stocker als Präsidenten des Weltklimarats vor

Der Bundesrat hat beschlossen, Professor Thomas Stocker von der Universität Bern als Kandidaten für den Vorsitz des Weltklimarats IPCC vorzuschlagen. Die Amtszeit des derzeitigen Präsidenten Rajendra Pachauri endet demnächst. Im Oktober 2015 werden die Mitglieder des IPCC seine Nachfolgerin oder seinen Nachfolger wählen.

Medienmitteilung 18.02.2015

 

Expedition to Greenland 1967

Dokumentarfilm über die "Camp3" Eisbohrexpedition nach Grönland 1967

Hans Oeschger leitete 1967 eine kleine Eisbohrexpedition nach Grönland. Der kurze Dokemntarfilm bietet einen Einblick in diese abenteuerlichen Pioniertage der Polarforschung an der Universität Bern,

Weitere Informationen über Leben und Karriere Hans Oeschger auf der Website des Oeschger Zentrum für Klimaforschung

17.09.2014